Die grüne Hölle – Stelle 04.06.17

Moin Leute,

von der Wüstenlandschaft Wattenbeks hat es uns nun in den tropischen Dschungel von Stelle zu G.H.G. verschlagen. Mit neun Team-Mitgliedern haben wir uns in den Dschungel getraut, wobei uns zu Anfang lästige Frauen und ein nicht klingelnder Wecker vom Aufstehen gehindert haben. Im Dschungel angekommen, erwartete uns dort bereits das kühle Nass des „Shiet-Wetters“, wie der Norddeutsche zu sagen pflegt. Im Laufe des Tages stellte sich der Regen ein und die Sonne kam raus, womit der nasse Wald umso mehr zum Suppenkessel wurde. Brillen beschlugen und die Teammates kämpften mit Erschöpfung. Außer TRG, da das Team seine Kräfte einteilte und behutsam vorging.

Gestartet wurde mit einer Runde Team Deathmatch, bis es in Rush ordentlich zur Sache ging. Als Abschlussrunde kam es dann zu „Airsoft-Fußball“ oder wie man es nennen mag. Ein Hüpfball musste in die jeweilige Base geworfen werden. Wie nicht anders zu erwarten, konnten wir die Runde nach anfänglichen Misserfolgen doch noch gewinnen.

Nach dem Spiel ging es zum Abschluss noch einmal gemeinsam zu Mc Donalds, um gemeinsam zu schlemmen.

Erwähnenswert ist, dass wir nun mit Christian ein neues Mitglied des Kernteams haben. Wir heißen ihn herzlich Willkommen und freuen uns auf die gemeinsame Zeit! Leider verabschieden musste sich Hobbit von seiner goldenen M1911A1, welche an Philipp verkauft wurde. Damit bleibt auch dieses Schmuckstück dem Team erhalten.

 

Wie immer befinden sich die Bilder auf unserer ASVZ Seite. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich bei uns! Alles weitere findest du in unserem ASVZ Profil oder im Kontaktformular.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.